Willkommen bei DOMA GmbH
 
Qualität, die Ihnen zu Füßen liegt

Der Kern der Firma DOMA GmbH besteht aus der Entwicklung und Produktion von Allwetter-Fußmatten für den KFZ- und Autozubehör-Handel. Hier arbeitet das Unternehmen mit den technischen Fachabteilungen und dem Produktmanagement renommierter Kunden wie BMW, VW und Unimog zusammen. Vom Designentwurf bis zur Qualitätskontrolle jeder Allwettermatte. Der Firmenname DOMA steht für den Ursprung des Unternehmens, made in Bavaria: Donau und Matten.

Das Sortiment wird kontinuierlich erweitert. Neben passgenauen sowie auf Kundenwunsch gestaltete Allwettermatten für Sommer oder Winter finden Sie hier auch weiteres Autozubehör und Industriebedarf.

DOMA GmbH besteht aus einem kleinen Team, das für schnelle und kurze Wege sorgt.

Zudem sind wir ein anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb.

Un­se­re Tä­tig­keits­fel­der

  • Wir entwickeln Allwetter-Matten, Werkzeuge zur Mattenherstellung sowie strapazierfähige und nachhaltige TPE und Gummimischungen.
  • Wir steuern Produktionsabläufe von der Fertigung, der Lieferung und dem Vertrieb unserer Fußmatten.
  • Nach vorgegeben Zeichnungen und Daten werden von uns Gummipressteile und Kunststoffspritzgussteile hergestellt und geliefert.
  • Zertifizierte Qualitätssicherung im gesamten Produktionsablauf.

Wir garantieren die Qualität der angebotenen Allwetter-Matten durch 100%ige Qualitätssicherung beim Produktionsprozess.


Zer­ti­fi­zie­rung

Impressionen
 
Unsere hochmodernen Lagerhallen, Büroräume sowie eine Betriebswohnung finden Sie in Mariaposching (Niederbayern).
Historie
 
Firmaportrait DOMA GmbH - von 1987 bis heute
1973
Erste Matte

Der spätere Firmengründer Bernd Sakreida liefert seine erste Gummimatte für den Audi 50. Und das musste schnell gehen. Audi brauchte vom Entwurf des Autos bis zur Serienherstellung lediglich 21 Monate. So schnell wurde bis dato noch kaum ein Auto entwickelt und hergestellt.

1987
Firmengründung

Bernd Sakreida gründet die Firma DOMA Autozubehör und Industriebedarf GmbH in Kapfing bei Lalling. Die Produktion siedelt sich in Tschechien an. Weniger Jahre später ist Bernd Sakreida froh darüber, dass die Transportwege an der bayerisch-tschechischen Grenze nicht mehr durch Zollkontrollen erschwert werden.

1992
Umzug

Das Unternehmen zieht weg vom Freihafen in Deggendorf über Plattling in das Gewerbegebiet Mariaposching in Niederbayern. Ziel: neue, repräsentative Firmengebäude.

2003
Erweiterung

Das Ziel aus 1992 wurde erfüllt. Das Ergebnis: ein neues Bürogebäude, eine Betriebsleiterwohnung und Halle 1.

2004
Kunden

Belieferung weiter Teile der europäischen Autoindustrie. Neben Audi zählen heute BMW, Daimler AG, Magna Steyr und VW zum festen Kundenkreis.

 

2007
Ausbau

Der Bau der Halle 2 verdoppelt die Lagerfläche. DOMA GmbH bildet ihre erste Nachwuchsmitarbeiterin als Groß- und Außenhandelskauffrau aus. Damit hat sich DOMA nun endgültig als Wirtschaftsmotor in der Region etabliert. Damit wächst die Verantwortung und die firmeninterne Unternehmensphilosophie - die nicht nur sich selbst im Blick hat, sondern das gesamte unternehmerische Netzwerk und ihre Auswirkungen in der Gesellschaft.

2010
Tschechien -> Bayern

Die Produktion wird von Tschechien nach Bayern verlagert. Allwettermatten aus TPE erweitern von nun an das Sortiment. Mit neuen, eigenen Produktionsanlagen können neuartige und individuelle Matte-Designs, Oberflächen und Farben umgesetzt werden. Ein eigenes Konstruktionsteam kümmert sich um die professionelle Umsetzung der Kundenwünsche.

2011
Wachstum

Mit dem Bau der Halle 3 erweitert sich die Lagerfläche von DOMA GmbH auf insgesamt über 5.000 Quadratmeter. Die Produktion im Vorjahr belief sich bereits auf über 1,4 Millionen Sätze an Fußbodenmatten. Die Matten made in Bavaria finden ihren Weg zu fast allen namhaften Automobilherstellern in Deutschland.

2013
Premiere

Erste Auslieferung einer Textil-Kombimatte. Mittlerweile sind die Kombinationen von verschiedenen Materialien zu einem Klassiker unter den Autofußmatten geworden. Sie nehmen viel Schmutz auf und lassen sich leicht reinigen. Auch sie lassen sich perfekt an die werkseitig vorgesehenen Halterungen im Fahrzeug anpassen.

2014
DOMA heute

Das Unternehmen beschäftigt nun 12 Personen. Täglich können über 5.000 Sätze von KF-Allwettermatten produziert werden.

Die Konstrukteure entwickeln für BMW Lifestyle ein neuartiges Kinderrutschauto - den Baby Racer - als zweites Standbein der DOMA GmbH.

2017
ISO 9001:2015

Im Zuge der Weiterbildung von Herrn Sakreida zum Produktsicherheitsbeauftragten, hat die DOMA GmbH die aktuelle ISO-Norm 9001:2015 erhalten.

Über Uns
Karriere
Christina HaimerlPartner & ManagementTelefon: +49 9906 9432 - 15haimerl.christina_at_doma-matten.de
Bernd SakreidaCEOTelefon: +49 9906 9632 - 15sakreida.bernd_at_doma-matten.de
Familie Sakreida
Presse
Christian SakreidaPartner & Quality ManagerTelefon: 09906 9432-12sakreida.christian_at_doma-matten.de
Referenzen
 
Die Firma DOMA GmbH ist Entwicklungslieferant für namenhafte Marken
Philosophie
 
Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung

Unsere Philosophie besteht darin, Ihnen als Kunde die bestmögliche Lösung für Ihr Bedürfnis zu bieten und in Verantwortung für Kunde, Mitarbeiter und Umwelt zu handeln.

 

Dazu gehört der Arbeitsschutz der Mitarbeiter und der Schutz der Umwelt. Dafür arbeiten wir gut mit Behörden und der Öffentlichkeit zusammen. Das erwarten wir auch von unseren Lieferanten:

  • Gesetzliche Normen und Umweltrichtlinien werden eingehalten
  • International anerkannte Menschen- und Arbeitsrechte werden anerkannt
  • Sozialethisches und Verantwortungsvolles Verhalten in der Gesellschaft, der Wirtschaft und im Bezug auf die Umwelt wird eingefordert

Dieser Appell geht nicht nur an uns und unsere direkten Lieferanten. Wir fordern ausdrücklich alle auf, die mit unserem Haus auch nur indirekt zusammenarbeiten, diese Standards einzuhalten und weiter zu verbreiten.

nachhaltigkeit.jpg
Karriere & Aktuelles
 
Initiativbewerbung

Sie können sich auch gerne initiativ bewerben.
Wir sind immer an motivierten Kräften interessiert. Gerne per Post oder E-Mail an sakreida.christian_at_doma-matten.de

Aktuelles

500-Euro-Spende für die Bettina-Bräu-Stiftung

Der Inhaber der Firma Doma, Bernd Sakreida, und sein Sohn und Geschäftsführer Christian Sakreida blieben ihrer Linie treu. Seit 13 Jahren unterstützen sie die Bettina-Bräu-Stiftung mit Spenden. (....)

Firma Doma spendet jeweils 500 Euro

Der Inhaber der Firma Doma, Bernd Sakreida und sein Sohn Geschäftsführer Christian Sakreida, unterstützten auch heuer wieder mehrere gemeindliche Einrichtungen. (...)


BMW BR3 Polizei

Der BMW Baby Racer Polizei.
Für wilde Verfolgungsjagden im Kinderzimmer.
Ab sofort im Handel erhältlich.

CSU Ortsverband besichtigt Poschinger Betriebe

Loham, 03.07.2018, Am Freitag besuchten die Mitglieder der Poschinger CSU Betriebe im Gewerbegebiet und der Ortschaft Mariaposching. (...)

Kontakt
 

An­schrift & An­fahrt

DOMA Autozubehör und Industriebedarf
Gewerbegebiet 2
D - 94553 Mariaposching

Tel.: +49 (0) 9906 9432  - 0
Fax: +49 (0) 9906 9432 - 20
info_at_doma-matten.de

 

Anfahrt aus Richtung München
A92 über das Autobahnkreuz Deggendorf in Richtung Regensburg, auf die A3. Nach Donaubrücke Abfahrt Metten/109. AN der Donau entlang Richtung Mariaposching/ Loham.

Anfahrt aus Richtung Regensburg
A3 Richtung Passau, Abfahrt Metten/109. An der Donau entlang Richtung Mariaposching /Loham.

Anfahrt aus Richtung Passau
A3 Richtung Regensburg, Abfahrt Metten/109. An der Donau entlang Richtung Mariaposching/ Loham

Das Gewerbegebiet 2 ist zwischen Mariaposching und Loham auf der linken Seite. Anlieferung aus Anfahrtsrichtung kommend, in das Gewerbegebiet links abbiegen, gelbe Halle auf der rechten Seite

Ihre Nachricht

AGB
 
Stand Nov. 2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeine Bestimmungen

 (1) Alle unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen auch ohne ausdrückliche Erwähnung bei Verhandlungen ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen. Wir erkennen entgegenstehende Bedingungen auch dann nicht an, wenn wir nicht ausdrücklich widersprechen oder wenn wir uns auf Schreiben des Vertragspartners beziehen, in denen auf seine Bedingungen Bezug genommen wird. Unsere AGB gelten bei allen Verträgen mit Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Annahme der Ware gelten unsere AGB als angenommen.

(2) Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers gelten nur, wenn wir ausdrücklich und schriftlich ihre Anwendungen zugestimmt werden.

 

§ 2 Angebot, Vertragsschluss und Unterlagen

(1) Unsere Verkaufsangestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden oder Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen. Sämtliche Vereinbarungen dieses Vertrages sind in den schriftlichen Vertragsurkunden niedergelegt. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

(2) Lieferzeitangaben sind annähernd und unverbindlich, es sei denn, ihre Verbindlichkeit wurde ausdrücklich zugesagt. Angaben zum Liefergegenstand (z.B. technische Daten, Toleranzen, Maße, Gewichte etc.) und seine Darstellung sind bloße Beschreibungen und Kennzeichnungen, die nur dann verbindlichen Charakter haben, wenn wir dies ausdrücklich bestätigen.

Technische und konstruktive handelsübliche Änderungen der Liefergegenstände bleiben vorbehalten, soweit sie den Kunden nicht unzumutbar beeinträchtigen und soweit sie die Gebrauchsfähigkeit der Kaufsache nicht berühren.

(3) Unsere Angebote sind bis zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses freibleibend.

(4) An Konstruktionszeichnungen, Mustern, Kostenvoranschlägen und ähnlichen Unternehmensgegenständen körperlicher oder unkörperlicher Art behalten wir uns Eigentum und Urheberrechte vor. Sie sind stets streng vertraulich zu behandeln. Sie dürfen Dritten ohne unsere Zustimmung nicht zugänglich gemacht werden. Bei Verletzung dieser Pflichten haftet uns der Besteller in vollem Umfang nach den gesetzlichen Vorschriften. Referenzwerbung mit unserem Namen und ähnliches ist nur nach vorheriger Zustimmung zulässig.

§ 3 Preise

(1) Unsere Preise verstehen sich ab Werk, ausschließlich Verladung und Verpackung. Das Abladen und Einlagern sind Sache des Bestellers. Zu den Preisen kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer am Tag der Rechnungsstellung hinzu. Kosten einer etwa vereinbarten Transport- oder ähnlichen Versicherung trägt - vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarungen - der Besteller. Bei Teillieferungen kann jede Lieferung gesondert in Rechnung gestellt werden.

(2) Treten an einem Liefertag, welcher vier Monate nach Vertragsschluss liegt, Änderungen der Preisgrundlage ein (z.B. Preiserhöhungen bei Grundstoff-, Material-, Lohn-, Transport- oder Lagerkosten), behalten wir uns eine entsprechende Preisanpassung nach Information des Bestellers vor. Die Kostenelemente und deren Steigerung müssen dabei bei Bildung des neuen Preises angemessen gewichtet werden. Sollten sich einzelne Kostenelemente erhöhen, andere dagegen absinken, ist auch dies bei Bildung des neuen Preises zu berücksichtigen.

(3) Sollten bei Vertragsschluss keine Preise vereinbart worden sein, gelten unsere am Liefertag gültigen Preise.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung (hilfsweise der Rechnung) nichts anderes ergibt, ist der Preis (ohne Abzug) binnen 30 Tagen nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

(2) Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen. Dabei können wir jederzeit einen höheren Zinsschaden nachweisen und in Rechnung stellen. Im Fall des Zahlungsverzuges sind wir auch zum Widerruf etwa vereinbarter Rabatte, Skonti und sonstiger Vergünstigungen befugt. Wir sind berechtigt, weitere Lieferungen nur gegen Vorauskasse vorzunehmen.

(3) Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen, Verzug oder Umstände, welche die Kreditwürdigkeit des Bestellers zu mindern geeignet sind, haben die Fälligkeit von 30 Tagen  nach Zugang der Rechnung aller unserer Forderungen zur Folge.

(4) Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, entscheidungsreif, von uns anerkannt oder unbestritten sind.

(5) Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht oder der Gegenanspruch anerkannt, rechtskräftig festgestellt oder entscheidungsreif ist.

(6) Zur Hereinnahme von Wechseln und Schecks sind wir nicht verpflichtet. Gutschriften diesbezüglich gelten stets als vorbehaltlich der Einlösung (Zahlungshalber, nicht an Erfüllungsstatt); sie erfolgen mit Wertstellung des Tages, an dem wir über den Gegenwert verfügen können. Wechsel werden unter Belastung des uns bei der Weitergabe berechneten Diskonts, der Stempelsteuer und Bankgebühren, ggf. Einzugsspesen angerechnet.

(7) weitergehende vertragliche oder gesetzliche Ansprüche im Falle des Verzugs bleiben vorbehalten.

§ 5 Liefermodalitäten und Lieferhindernisse

(1)  Die Lieferfrist beginnt mit der Absendung der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor der Beibringung der vom Besteller zu beschaffenden Unterlagen, Genehmigungen, Freigaben sowie vor Eingang einer vereinbarten Anzahlung und Abklärung aller technischen Fragen.

(2)  Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand das Werk verlassen hat oder die Versandbereitschaft mitgeteilt ist.

(3)  Beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Willens liegen und die wir trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnten – gleichviel, ob sie bei uns oder einem Unterlieferanten eintreten – etwa höhere Gewalt (z.B. Krieg, Feuer und Naturkatastrophen), Verzögerungen in der Anlieferung wesentlicher Rohstoffe usw. – sind wir berechtigt, die Lieferzeit um die Dauer des Hindernisses zu verlängern. Die gleichen Rechte stehen uns im Falle von Streik oder Aussperrungen bei uns oder unseren Vorlieferanten zu, sofern diese nicht von uns zu vertreten sind. Wir werden dem Besteller solche Umstände unverzüglich mitteilen und von ihm bereits erbrachte Leistungen unverzüglich zurückerstatten. Sollte das Hindernis zu einer Verschiebung von mehr als einem Monat führen, steht uns auch das Recht zu, vom Liefervertrag ganz oder teilweise zurückzutreten.

(4)  Richtige und rechtzeitige Selbstbelieferung ist vorbehalten. Verzögerungen werden wir dem Besteller mitteilen. Sofern wir von unseren Zulieferern nicht richtig oder rechtzeitig beliefert werden und wir dies nicht zu vertreten haben, verschiebt sich die Leistungszeit um einen entsprechenden Zeitraum. Wir können in diesem Fall hinsichtlich der nicht gelieferten Sachen auch den Rücktritt vom Vertrag erklären, sofern sich die Leistungszeit durch die nicht richtige oder rechtzeitige Selbstbelieferung um mehr als einen Monat verlängern sollte. Sofern wettbewerbsrechtlich zulässig, werden wir dem Besteller unsere Ansprüche gegen den Zulieferer wegen der nicht vertragsgemäßen Lieferung abtreten. Weitere Schaden- und Aufwendungsersatzansprüche des Bestellers uns gegenüber sind ausgeschlossen.

(5)  Im Falle des Lieferverzuges kann der Besteller nach fruchtlos abgelaufener, angemessener Frist vom Vertrag zurücktreten; im Falle der Unmöglichkeit unserer Leistung steht ihm dieses Recht auch ohne Fristsetzung zu.
Ansprüche auf Schadenersatz (inklusive etwaiger Folgeschäden) sind unbeschadet des Absatzes 6 und des § 9, die keine Umkehr der Beweislast bezwecken, ausgeschlossen; gleiches gilt für Aufwendungsersatz.

(6)  Wurde ein Fixgeschäft vereinbart, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen; gleiches gilt, wenn der Besteller wegen des von uns zu vertretenden Verzugs geltend machen kann, dass sein Interesse an der Vertragserfüllung weggefallen ist.

(7)  Wird der Versand auf Wunsch des Bestellers verzögert, so werden ihm, beginnend eine Woche nach Anzeige der Versandbereitschaft, die durch die Lagerung entstandenen Kosten berechnet.

§ 6 Gefahrenübergang, Abnahme der Waren und Teillieferungen

(1)  Die Gefahr geht bei einer Holschuld mit Aussonderung der Ware und vereinbarungsgemäßer Bereitstellung auf den Besteller über. Gleiches gilt bei Schickschulden ab der Übergabe an die Transportperson. Bei Bringschulden geht die Gefahr mit Verlassen unseres Werkgeländes über. Gleiches gilt im Falle des Gläubigerverzuges.

(2)  Angelieferte Gegenstände sind, auch wenn sie unwesentliche Mängel aufweisen, vom Bestelle unbeschadet seiner Rechte aus §§ 8, 9 entgegenzunehmen.
Teillieferungen sind zulässig, sofern sie für den Besteller zumutbar sind.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1)  Bis zur Bezahlung der Ware bleibt diese unser Eigentum. Wir behalten uns bei Geschäften mit Unternehmern das Eigentum an sämtlichen gelieferten Waren vor, bis der Besteller alle gegenwärtigen und zukünftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung bezahlt hat. Der Eigentumsvorbehalt erfasst auch Ersatz- oder Austauschteile wie z.B. Motoren, Steuergeräte etc., selbst dann, wenn sie eingebaut werden, da sie dadurch nicht wesentliche Bestandteile i.S.v. § 93 BGB werden.
Bei Durchführung des Scheck-Wechsel-Verfahrens besteht unser Eigentumsvorbehalt auch nach der Scheckzahlung bis zu unserer Entlassung aus der Wechselhaftung fort. Im Falle eines Kontokorrentverhältnisses (Geschäftsverbindung) behalten wir uns das Eigentum bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem bestehenden Kontokorrentverhältnis vor; der Vorbehalt bezieht sich auf den anerkannten Saldo; in diesen Fällen gelten die Regelungen dieses §7 entsprechend.

(2)  Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, nach fruchtloser Fristsetzung die Ware zurückzunehmen. In der bloßen Rücknahme ist ein Rücktritt vom Vertrag nur dann zu sehen, wenn eine von uns gesetzte angemessene Frist zur Leistung fruchtlos verstrichen und der Rücktritt ausdrücklich erklärt ist. Die uns durch die  Rücknahme entstehenden Kosten (insb. Transportkosten) gehen zur Lasten des Bestellers. Wir sind ferner berechtigt, dem Besteller jede Weiterveräußerung oder Verarbeitung, Verbindung oder Vermischung der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren zu untersagen und die Einzugsermächtigung (§7 V) zu widerrufen. Die Auslieferung der ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung zurückgenommenen Waren kann der Besteller erst nach restloser Zahlung des Kaufpreises und aller Kosten verlangen.

(3)  Der Besteller ist verpflichtet, die Waren pfleglich zu behandeln (inkl. Erforderlicher Inspektions- und Wartungsarbeiten).

(4)  Der Besteller darf den Liefergegenstand und die an seiner Stelle tretenden Forderungen weder verpfänden bzw. zur Sicherung übereignen noch abtreten. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Besteller unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gem. § 771 ZPO erheben können. Uns trotz eines Obsiegens im Rechtsstreit nach § 771 ZPO verbleibende Kosten dieser Klage hat der Besteller zu tragen.

(5)  Der Besteller ist berechtigt, die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuverkaufen, zu verarbeiten oder zu vermischen; dabei tritt er uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen aus der Weiterveräußerung , der Verarbeitung, der Vermischung oder aus sonstigen Rechtsgründen (insb. Aus Versicherungen oder unerlaubten Handlungen) in Höhe des uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (inkl. Mehrwertsteuer) sowie alle Nebenrechte ab. Steht die gelieferte Ware aufgrund des Eigentumsvorbehalts in unserem Miteigentum, so erfolgt die Abtretung der Forderungen im Verhältnis der Miteigentumsanteile, Wird die gelieferte Ware zusammen mit Waren Dritter veräußert, welche nicht im Eigentum des Bestellers stehen, werden die entstehenden Forderungen in dem Verhältnis an uns abgetreten, das dem Faktura-Endbetrag unserer Ware zum Faktura-Endbetrag der Dritt-Ware entspricht. Bei Aufnahme der abgetretenen Forderung in eine laufende Rechnung tritt der Besteller bereits jetzt einen entsprechenden Teil des Saldos (einschließlich des Schlusssaldos) aus dem Kontokorrent an uns ab; werden Zwischensalden gezogen und ist deren Vortrag vereinbart, so ist die uns nach der vorstehenden Regelung an sich aus dem Zwischensaldo zustehende Forderung für den nächsten Saldo wie an uns abgetreten zu behandeln. Zur Einziehung dieser Forderungen bleibt der Besteller auch nach der Abtretung befugt, wobei unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, unberührt bleibt.

Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist, und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

Dies gilt auch dann, wenn der Besteller die Kaufsache vertragswidrig weiterverkauft, verarbeitet oder vermischt.

(6)  Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch Verarbeitung oder Umbildung unserer Ware entstehenden Erzeugnisse zu deren vollem Wert, wobei diese Vorgänge für uns erfolgen, so dass wir als Hersteller gelten. Erfolgt die Verarbeitung oder Umbildung zusammen mit anderen Waren, die nicht  uns gehören, so erwerben wir Miteigentum im Verhältnis der objektiven Werte dieser Waren; dabei wird bereits jetzt vereinbart, dass der Besteller in diesem Falle die Ware sorgfältig für uns verwahrt.
Wird unsere Vorbehaltsware mit anderen beweglichen Sachen zu einer einheitlichen Sache verbunden oder untrennbar vermischt und ist die andere Sache als Hauptsache anzusehen, überträgt uns der Besteller anteilsmäßig Miteigentum, soweit die Hauptsache ihm gehört; der Besteller verwahrt das entstandene (Mit-)Eigentum für uns. Für so entstehende Sachen gilt im Übrigen das gleiche wie die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten.

(7)  Der Besteller tritt uns auch die Forderung zur Sicherung unserer Forderungen gegen ihn ab, die durch die Verbindung der Liefergegenstände mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen. Die Abtretung erfolgt mit Rang vor dem Rest.

(8)  Die uns zustehenden Sicherheiten werden insoweit nicht erfasst, als der Schätzwert unserer Sicherheiten den Nennwert der zu sichernden Forderungen um 50 % übersteigt; welche Sicherheiten frei wurde, obliegt dabei unserer Entscheidung.

(9)  Soweit die Gültigkeit des Eigentumsvorbehalts im Bestimmungsland an besondere Voraussetzungen oder besondere Formvorschriften geknüpft, hat der Besteller für deren Erfüllung Sorge zu tragen.

§ 8 Sach- und Rechtsmängelhaftung

Für Mängel der Lieferung haften wir wie folgt, sofern der Besteller Kaufmann ist aber nur im Falle der ordnungsgemäßen Erfüllung der Untersuchungs- und Rügepflichten aus § 377 HGB (die Mängelrüge hat dabei schriftlich zu erfolgen):

(1)  Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, sind wir nach unserer Wahl zur Beseitigung des Mangels oder zur Lieferung einer Mangelfreien Sache berechtigt (Nacherfüllung).
Voraussetzung dafür ist, dass es sich um einen nicht Mangel handelt.
Sollte eine der beiden oder beide Arten dieser Nacherfüllung unmöglich oder unverhältnismäßig sein, sind wir berechtigt, sie zu verweigern.
Die Verweigerung der anderen Art der Nacherfüllung im Falle des Ausschlusses der einen Art der Nacherfüllung den Fällen des § 275 Abs. 1 bis 3 BGB kann nicht wegen Unverhältnismäßigkeit der Kosten verweigert werde. Ist die andere Art der Nacherfüllung wegen der Höhe der Aufwendungen nach § 439 Abs. 2 oder Abs. 3 S. 1 unverhältnismäßig, kann der Aufwendungsersatz gegenüber einem Verbraucher auf einen angemessenen Betrag beschränkt werden.
Wir können die Nacherfüllung verweigern, solange der Besteller seine Zahlungspflichten uns gegenüber nicht in einem Umfang erfüllt, der dem mangelfreien Teil der Leistung entspricht.
Im Falle der Nacherfüllung tragen wir die Aufwendungen nur bis zur Höhe des Kaufpreises, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde.
Wir tragen die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosen; ausgeschlossen ist eine Kostentragung insoweit, als durch die Verbringung der Sache an einen anderen Ort als den Erfüllungsort Mehrkosten entstehen.

(2)  Sollte die in Absatz 1 genannte Nacherfüllung unmöglich sein oder fehlgeschlagen, steht dem Besteller das Wahlrecht zu, entweder der Kaufpreis entsprechend herabzusetzen oder vom Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften zurückzutreten; dies gilt insbesondere bei der schuldhaften Verzögerung oder Verweigerung der Nacherfüllung, ebenso wenn diese zum zweiten Male misslingt.
Weitere Ansprüche des Bestellers gleich aus welchem Rechtsgrunde sind entsprechend § 9 ausgeschlossen oder beschränkt.

(3)  Es wird keine Gewähr für Schäden aus nachfolgenden Gründen übernommen: Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage durch den Bestellet oder Dritte, natürliche Abnutzung und üblicher Verschleiß, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, übermäßige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel, mangelhafte Bauarbeiten, ungeeigneter Baugrund, chemische, elektrochemische oder elektrische Einflüsse (sofern sie nicht von uns zu vertreten sind), unsachgemäße und ohne vorherige Genehmigung durch uns erfolgte Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten seitens des Bestellers oder Dritter.

(4)  Ansprüche wegen Mängel verjähren in einem Jahr, gegenüber Verbraucher in zwei Jahren, nach Ablieferung der Kaufsache, sofern es sich um Ansprüche handelt, für welche nach den $$ 8 oder 9 eine beschränkte Haftung besteht.

(5)  Zusicherungen und Garantien sind nur dann wirksam abgegeben, wenn wir sie ausdrücklich und schriftlich gewährt.

§ 9 Rücktritt des Bestellers und sonstige Haftung unsererseits

(1)  Das gesetzliche Rücktrittsrecht des Bestellers soll – abgesehen von den Fällen des § 8 – weder ausgeschlossen noch beschränkt werden. Ebenso sollen uns zustehende gesetzliche oder vertragliche Rechte und Ansprüche weder ausgeschlossen noch beschränkt werden.

(2)  Wir haften uneingeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit (auch unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungshilfen) sowie für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Ebenso uneingeschränkt haften wir bei der Abgabe von Garantien und Zusicherungen, falls gerade ein davon umfasster Mangel unsere Haftung auslöst. Keine Beschränkung besteht auch bei der Haftung aus Gefährdungstatbeständen (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz).  Eine etwaige Haftung nach den Grundsätzen des Rückgriffs des Unternehmers nach den §§ 478 f. BGB bleibt unberührt.

(3)  Bei der sonstigen schuldhaften Versetzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten, siehe Abs. (8) Satz 2) ist unsere verbleibende Haftung auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(4)  Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund (insbesondere Ansprüche aus der Verletzung von vertraglichen Haupt- und Nebenpflichten, unerlaubter Handlung sowie sonstiger deliktischer Haftung) – ausgeschlossen.

(5)  Gleiches (Ausschlüsse, Begrenzung und Ausnahme davon) gilt für Ansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss.

(6)  Für den Fall des Aufwendungsersatzes (mit Ausnahme desjenigen nach §§ 439 II, 635 II BGB) gilt § 9 entsprechend.

(7)  Ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung wirkt auch für unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungshilfen.

(8)  Eine Umkehr der Beweislast ist nicht bezweckt. Kardinalpflichten sind wesentliche Vertragspflichten, also solche Pflichten, die dem Vertrag sein Gepräge geben und auf die der Vertragspartner vertrauen darf; es handelt sich damit um die wesentlichen Rechte und Pflichte, die die Voraussetzungen für die Vertragserfüllung schaffen und für die Erreichung des Vertragszwecks unentbehrlich sind.

§ 10 Leistungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht, Vertragssprache und Beweislastverteilung

(1)  Leistungsort ist der Versandort (Werk- oder Lagerort).

(2)  Gerichtsstand ist unser Geschäftssitz, sofern der Besteller auch Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliche-rechtliches Sondervermögen ist. Gleiches gilt dann, wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, er seinen Sitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder seinen Sitz im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Wir sind berechtigt, den Besteller auch an anderen zulässigen Gerichtsständen zu verklagen.

(3)  Hinsichtlich aller Ansprüche und Rechte aus diesem Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland (BGB, HGB). Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) sowie der kollisionsrechltichen Normen des EGBGB ist ausdrücklich ausgeschlossen. Vertragssprache ist Deutsch.

(4)  Durch keine der in den gesamten Bedingungen vereinbarten Klauseln soll die gesetzliche oder richterliche Beweislastverteilung geändert.

§ 11 Datenschutz, Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten

(1)   Der Besteller wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass seine personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Vertrag zum Zwecke der Geschäftsabwicklung erfasst, gespeichert und verarbeitet werden. Der Erfassung, Speicherung und Verarbeitung seiner Daten im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses stimmt er gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO ausdrücklich zu. Der Besteller hat auf Nachfrage auch ein Auskunftsrecht über seine von uns erhobenen, verarbeiteten und genutzten personenbezogenen Daten.

(2)  Diese Zustimmung kann jederzeit vom Besteller widerrufen werden. In diesem Fall wird die Rechtsmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf hat in Textform an uns zu erfolgen.

(3)  Die personenbezogenen Daten sind den Mitarbeitern am Standort in Miraposching sowie deren Kooperationspartnern zugänglich. Die personenbezogenen Daten werden während der Dauer der Vertragsbeziehung gespeichert sowie darüber hinaus, sofern und soweit eine Speicherung aufgrund gesetzlicher Vorschriften, insbesondere der Einhaltung von Aufbewahrungsfristen oder im Rahmen eines Wirtschaftsstrafverfahrens, erforderlich ist.

(4)  Der Besteller gestattet uns die Übermittlung von Daten und/oder Dokumenten in unverschlüsselter Form.

(5)  Unser Datenschutzbeauftragter ist Herr Christian Sakreida, erreichbar unter der Telefonnummer: 00499906943212.

§ 12 Sonstige Bestimmungen

(1)  Änderungen des Vertrages können nur im Einverständnis mit uns wirksam werden.

(2)  Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, einer Regelung zuzustimmen, durch die der mit der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung verfolgte Sinn und Zweck im wirtschaftlichen Bereich weitergehend erreicht wird.

(3)  Alle Begrifflichkeiten und Regelungen sind geschlechtsneutral und auch sonst diskriminierungsfrei im Sinne des Allgemeinen Geichbehandlungsgesetzes (AGG) zu verstehen.

Impressum
 

DOMA Autozubehör und Industriebedarf GmbH
Gewerbegebiet 2
D - 94553 Mariaposching

Tel.: +49 (0) 9906 9432 - 0
Fax: +49 (0) 9906 9432 - 20
E-Mail: info_at_doma-matten.de

Sitz und Registergericht Straubing HRB 10952
Geschäftsführer: Bernd Sakreida

USt-IdNr.: DE 154564568
DUNS-Nr.: 34-293-8644

Verantwortlich für den Inhalt der Website i.S.d. § 6 MDStV
Bernd Sakreida

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

Bildnachweise:
39139392 © Goss Vitalij - Fotolia.com
124356375 © tantawat - Fotolia.com
42081310 © lassedesignen - Fotolia.com
128734148 © Bits an Splits - Fotolia.com
105322740 © Thomas Otto - Fotolia.com

 
Konzeption und Gestaltung:
idowapro - Die Internetstrategen
https://www.idowapro.de

Technische Betreuung und Programmierung:
idowapro - Die Internetstrategen
https://www.idowapro.de
Kontakt: info_at_idowapro.de

Da­ten­schutz

Präambel

Für uns ist der Schutz Ihrer Privatsphäre sehr wichtig, deswegen möchten wir Sie an dieser Stelle informieren, wie wir den Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten und welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden. Diese Datenschutzerklärung gilt bei der Nutzung unserer Webseite sowie bei Nutzung unserer Angebote.

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

DOMA GmbH
Gewerbegebiet 2
94553 Mariaposching

TEL: 09906/9432-12
FAX; 09906/9432-20
www.doma-matten.de

2. Erhebung und Verarbeitung von Daten
Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich auf personenbezogene und nicht personenbezogene Daten sowie auf gesammelte Berichte für statistische Auswertungen.

2.1. Anonymer Besuch unserer Internetseiten
Sie können die nicht zugriffsgeschützten Seiten und Dienstleistungen besuchen und nutzen, ohne uns Ihre Identität mitzuteilen. Wir speichern hierbei standardmäßig die Webseite, von der aus Sie zu unserem Angebot gelangt sind, den Namen Ihres Internet-Service-Providers, welche Webseiten Sie innerhalb unseres Internet-Angebots besucht haben sowie Datum und Dauer Ihres Besuchs. Diese Informationen können zu statistischen Zwecken ausgewertet werden - der einzelne Benutzer bleibt hierbei anonym.

2.2 Verarbeitung von personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten sind Einzelangaben, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über eine Person zu erfahren. Diese sind z.B. Name, Anschrift, Kontaktdaten.
Wir verarbeiten nur jene Daten, die zur Kontaktaufnahme notwendig sind. Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie uns Ihre personenbezogenen Daten mitteilen möchten. Ohne die notwendigen Angaben können wir jedoch keinen Kontakt mit Ihnen aufnehmen und Ihre Anfrage beantworten. Sie können uns zudem freiwillig weitere Informationen zukommen lassen. Diese Felder sind im Kontaktformular nicht als Pflichtfelder gekennzeichnet.

3. Verwendung personenbezogener Daten
Die anfallenden personenbezogenen Daten verwenden wir, um Ihnen unseren persönlichen Kundenservice zur Verfügung zu stellen und um Sie zu kontaktieren. Falls ein Vertragsverhältnis mit uns zustande kommt, werden Ihre Daten zum Zwecke der Vertragsbegründung und –abwicklung verarbeitet. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an unberechtigte Dritte.

4. Weitergabe an Dritte
Soweit eine Weitergabe personenbezogener Daten zum Zwecke einer ordnungsgemäßen Erfüllung von Vertragsverhältnissen oder aufgrund organisatorisch bedingter Verarbeitungsprozesse an Dienstleister erfolgt, sind diese auf Verschwiegenheit sowie die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und deren strikte Beachtung verpflichtet.  

5. Nutzung von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir nutzen die Funktion „Aktivierung der IP-Anonymisierung“ auf dieser Webseite, bei der Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten, wurde auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert.

6. Löschung
Gespeicherte Daten löschen wir, wenn die gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist oder falls die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

7. Ihre Rechte
7.1 Ihnen steht ein Recht zu, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir über Sie personenbezogene Daten verarbeiten.

7.2 Ihnen steht ein Auskunftsrecht dahingehend zu, ob und welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen gespeichert haben. Auf Anfrage werden wir Ihnen gerne hierzu Auskunft geben.

7.3 Darüber hinaus haben Sie das jederzeitige Recht, alle auf Ihre Person bezogenen Daten zu überprüfen, und gegebenenfalls zu berichtigen, sperren oder löschen zu lassen.

8. Sicherheit
8.1 Wir treffen alle notwendigen verfahrenstechnische und organisatorische Schutzmaßnahmen, um unberechtigten Zugriff oder Offenlegung Ihrer personenbezogener Daten zu verhindern. Ihre Daten werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Zudem setzten wir aktuelle technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten vor Verlust, Manipulation oder dem Zugriff unberechtigter Dritter zu schützen.

8.2 Ihre personenbezogenen Daten sind ausschließlich Mitarbeitern zugänglich, die notwendigerweise Einsicht in Ihre Daten haben müssen, um Ihre Angelegenheiten zu bearbeiten und zu betreuen. Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung des Datenschutzes nach dem BDSG verpflichtet.

9. Externe Links
Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf externe Links, die auf unseren Webseiten hinterlegt sind. Bei jedem Einbinden eines Links sind wir bemüht sicherzustellen, dass auch die Drittanbieter die Bestimmungen des Datenschutzrechts einhalten. Wir haben jedoch keinen Einfluss darauf, ob der Drittanbieter weiterhin die Bestimmungen des Datenschutzrechts einhält. Wir bitten Sie daher, sich selbst auf den Webseiten der Drittanbieter über die Datenschutzerklärung zu informieren.

10. Änderungen dieser Datenschutzerklärung
Durch ständige Entwicklung des Internets, der Technologie sowie unserer Leistungen sind anlassbezogen Anpassungen unserer Datenschutzerklärung erforderlich. Wenn wir unsere Datenschutzerklärung aktualisieren, werden wir diese Änderungen auf unseren Internet-Seiten bereitstellen und das Änderungsdatum dieses Dokumentes entsprechend ändern. Bitte überprüfen Sie diese Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen.

11. Ansprechpartner
Wir stehen Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Sie können sich jederzeit wenden an: Christian Sakreida, Mail: sakreida.christian_at_doma-matten.de